Dropsätze sind sehr gut geeignet um die Muskeln vollständig auszubrennen. Dropsätze oder auch Reduktionssätze genannt, sind eine gute Möglichkeit ohne Hilfe durch einen Trainingspartner eine Intensitätstechnik anzuwenden. Der Muskel kann dadurch stärker ausbelastet werden. Dropsätze erzielen einen höheren metabolischen Stress im Körper und maximieren die Laktatwerte. Dies hat zur Folge, dass der Muskelaufbau stärker ausfallen kann (Studienlage noch zu ungenau), aber vor allem der Stoffwechsel durch das viele Laktat beschleunigt wird.

Die richtige Ausführung

Ein Dropsatz wird normalerweise am Ende einer Übung oder sogar am Ende eines Trainings eines bestimmten Muskels angewendet. Es gibt verschiedene Möglichkeiten Dropsätze in der Praxis anzuwenden. Eine übliche Methode ist ein Trainingssatz mit der gleichen Wiederholungszahl auszuführen wie zuvor. Danach wechseln wir auf eine leichteres Gewicht – normalerweise ca. 20% weniger – und führen wiederum so viele Wiederholungen aus wie möglich. Danach reduzieren wir das Gewicht wiederum um 20%. Normalerweise führt man 3 Reduktionssätze (total 4 Sätze) aus.

Coach Mark erklärt euch das Prinzip der Dropsets beim Seitheben im Video.

Related Posts:

Der persönliche Trainingsplan zum maximalen Erfolg

Der persönliche Trainingsplan zum maximalen Erfolg

Mit den richtigen Techniken auf das nächste Level

Mit den richtigen Techniken auf das nächste Level

Ganzkörper- oder Splittraining: Wie gestalte ich meinen eigenen Trainingsplan

Ganzkörper- oder Splittraining: Wie gestalte ich meinen eigenen Trainingsplan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.