Verbund- und Supersätzen erhöhen nicht nur die Trainingsintensität, sondern bringen auch eine Menge Zeitersparnis, da nur jeweils zwei Übungssätze ohne zwischenzeitliche Pausen erforderlich sind. Verbundsätze bestehen aus jeweils zwei Übungssätzen, die denselben Muskel trainieren. Im Video erklärt euch Coach Mark wie Verbundsätze in der Praxis funktionieren.

Die richtige Ausführung

Die Ausführung ist relativ simpel, das heisst man kombiniert einfach zwei Übungen, welche die gleiche Muskelpartie trainieren zu einer Abfolge ohne Pause. Am besten wählt man als erste Übung eine mehrgelenkige Übung aus und danach eine isolierte Variante. Für die Brust beispielsweise zuerst Bankdrücken und danach eine fliegende Bewegung.

Oftmals werden Verbundsätze fälschlicherweise als Supersätze bezeichnet. Das ist nicht ganz korrekt, denn Supersätze sind eine Abfolge von zwei Übungen der Antagonisten. Das heisst wir führen zuerst eine Übung für den Agonisten und danach eine für den Antagonisten aus (Beispiel Bizeps/Trizeps).

Coach Mark erklärt euch wie Verbundsätze in der Praxis aussehen.

Related Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.